Jablotron 100

Jablotron 100 Übersicht - Wählen Sie Ihre Komponente im Bild aus

* = Standardkomponenten in einem Jablotron 100 BASIC-Kit.

Erstellen Sie Ihre eigene Angebotsanfrage mit dem Modul 'Mein Angebot'. Wählen Sie Ihre Produkte mit der grünen Angebotstaste auf den Produktseiten aus.


Die Jablotron 100-Zentralen vergleichen

Die folgende Tabelle zeigt einen Vergleich der Funktionen der Zentralen JA-101K, JA-103K und JA-106K, JA-107K. Dank des modularen Aufbaus können Sie sich Ihr ideales Alarmsystem jederzeit selbst zusammenstellen, modifizieren und konfigurieren.

JA-101KR
JA-103KRY Vergleich Zentralen
JA-106KR JA-107KRY
868 MHz 868MHz Kommunikationsprotokoll 868 MHz 868MHz
50 50 Anzahl der Zonen - drahtlos oder BUS 120 230
50 50 Anzahl der Benutzercodes 300 600
8 8 Anzahl der Abschnitte 15 15
16 32
Anzahl der programmierbaren Ausgänge (PG) 32 128
20 20 Anzahl der unabhängigen Kalender 20 64
8 8 Anzahl der Benutzer, die Systemberichte per SMS erhalten 30 50
268x225x80 268x225x80 Maße in mm 360x300x105 360x300x105
Ja Ja GSM Modul Ja Ja
Ja Ja Eingebauter LAN-Modul Ja Ja
Ja Ja MyJablotron-App Ja Ja


Das Alarmsystem Jablotron 100, ein Eindruck


Einige Jablotron 100 Schwerpunkte


Jablotron 100 Preise

Der Hersteller des Jablotron-Sicherheitssystems gestattet nicht, dass ein Jablotron 100-Preis ins Internet gestellt werden darf. Sie wollen sicherstellen, dass diese professionellen Alarmsysteme nur von anerkannten Sicherheitsunternehmen geliefert werden. Credex ist sowohl von Jablotron als auch von der VEB anerkannt. Möchten Sie eine Jablotron 100 Alarmanlage kaufen und sind Sie neugierig auf den Preis? Dann fordern Sie über diese Website schnell und einfach ein Angebot an!


Modularer Aufbau

Der modulare Aufbau des Jablotron 100 ermöglicht es dem Anwender, ein auf das Objekt zugeschnittenes System mit bedarfsgerechten Funktionen zusammenzustellen. Sollten sich Ihre Anforderungen ändern, können Sie diese mit den vielen Konfigurationsmöglichkeiten, die ein Jablotron-Alarmsystem bietet, leicht anpassen.


Jablotron domotica (Hausautomation)

Ein Jablotron 100 Steuergerät ist ideal für den Einsatz in der Hausautomation geeignet. Ein Beispiel dafür ist der speziell entwickelte SmartHub. Aber auch andere Anwendungen sind möglich. Sehen Sie sich unsere Artikel im Blog an.


Jablotron 100 Bedienfeld

Ein strukturelles Element des Alarmsystems, das der Kontrolle, der Benutzeridentifikation und dem Systemstatus dient. Die einfachste Version enthält nur einen RFID-Chip-Scanner (Radio Frequency Identification). Eine Version mit Tasten, mit und ohne LCD-Bildschirm ist ebenfalls erhältlich. Jablotron bietet die Bedienfelder als Bus-/Draht- und als Funkversion an.

Kontrollsegmente

Ein strukturelles Element des Bedienfeldes ist das Kontrollsegment auf dem Bedienfeld. Jedes Kontrollsegment hat 2 Tasten (grün = aus, rot = ein). Es ist möglich, eine Schalttafel so zu gestalten, dass sie den funktionalen Anforderungen entspricht, indem die erforderlichen Segmente (maximal 20) hinzugefügt werden. Die installierten Segmente zeigen dem Benutzer übersichtlich an, welche Funktionen des Jablotron 100-Systems aktiviert wurden. Diese Funktionen sind einfach im Menü zu programmieren, und natürlich stehen wir Ihnen mit dem MyCredex Support Service zur Seite.


Segment Notrufkommunikation

Das Bedienfeld des Jablotron 100 kann um eine (Notruf-)Kommunikationsfunktion erweitert werden. Durch Drücken der Segmenttaste kann man eine im System gespeicherte Telefonnummer anrufen oder sich von einer Notrufzentrale anrufen lassen. Ein Kontrollsegment wird an das Bedienfeld angeschlossen, es können maximal 20 Kontrollsegmente montiert werden.


Alarm-Erkennung

Sie möchten eine Jablotron 100 Alarmanlage kaufen? Dann haben Sie ein zusätzliches Stück Sicherheit. Das Alarmsystem Jablotron 100 kann auf Einbruch, Feuer, Kohlenmonoxid, Gaslecks oder Wasserdetektion reagieren. Auch andere Gefahren (Bewegung im Garten, Manipulation eines überwachten Gegenstandes usw.) lassen sich mit den entsprechenden Komponenten erkennen. Es gibt Optionen, die die Zahl der Fehlalarme reduzieren. So kann z.B. eingestellt werden, dass kritische Melder von einem anderen Melder bestätigt werden sollen (bestätigt), oder dass ein bestimmter Melder mehrmals aktiviert werden soll.


Abbildung 1. Neue Alarmreaktionen - Vermeidung von Fehlalarmen:Jablotron 100 Alarm


Abbildung 2. Neue Alarmreaktionen - Vermeidung von Fehlalarmen:Jablotron 100 Alarm


Visuelle Alarmverifizierung

Melder, die mit einer Kamera (JA-160PC) ausgestattet sind, können im Falle eines Einbruchs automatisch Bilder des Ereignisses im überwachten Bereich aufnehmen und versenden. Mit der PG-Ausgabefunktion können Sie auch jederzeit auf Befehl ein Bild zur Überprüfung aufnehmen.


Persönlicher Schutz

Bei Panik, gesundheitlichen Problemen oder im Brandfall können die Nutzer durch Drücken einer Taste auf dem Bedienfeld, der Notruftaste oder der Funkfernbedienung Hilfe rufen.


Panik-Alarm

Wenn ein Benutzer gezwungen ist, das Alarmsystem zu deaktivieren, kann er bei der Eingabe seines Codes um Hilfe rufen. (1234 = Code, die letzte Zahl mit einer (1) Ziffer addieren, also: 1235 = Panikalarm). Diese Funktion ist nur aktiv, wenn sie im Steuergerät Jablotron 100 aktiviert wurde.


Ereignis-Benachrichtigungen

Die Meldung aller Ereignisse an eine Leitstelle gewährleistet eine rechtzeitige Reaktion durch ein professionelles Einsatzteam. Die Informationen können auch direkt per SMS an einen Nutzer gesendet werden. Direkte Berichte eignen sich für die Überwachung von Stromausfällen, ein- und ausgehenden Personen, die Erkennung von Öffnungen, usw.


Sondermeldung

SMS-Ereignismeldungen, die für den Benutzer wichtig sein können, können unabhängig von anderen Funktionen gemeldet werden. Es ist möglich, eine Nachricht (Text oder Push) zu erhalten, wenn ein Melder aktiviert wird, unabhängig davon, ob das Jablotron 100 Alarmsystem eingeschaltet (scharf) ist. Dies ist sehr nützlich für die Erkennung der "geöffnet"-Erkennung z. B. eines Garagentors oder einer Schranktür.


Bus-verdrahtete Komponenten

Diese sind über ein Buskabel (4 Adern) mit dem System verbunden. Der Bus wird sowohl für die Stromversorgung als auch für die Kommunikation verwendet. Bus-gespeiste Geräte (Melder, Zentralen, Sirenen usw.) müssen an einer Position (Adresse/Bereich) im System angemeldet werden, damit sie funktionieren. Es gibt auch Komponenten, die nicht angemeldet werden müssen, aber dennoch funktionsfähig sind (Relaisausgangsmodule, Statusanzeigen, Bustrenner usw.).


Abbildung 3. Digitales, verkabeltes BUS-System mit "Baumnetzwerk"-Topologie:Jablotron 100 Alarm


Fernsteuerung

Autorisierte Benutzer können sich über ein Sprachmenü in das System einwählen, um den Status zu überprüfen oder einzusehen. Über SMS-Anweisungen oder Einwahl können PG-Ausgänge ein- oder ausgeschaltet werden. Der Zugriff auf das Jablotron 100-System ist auch über die Website www.jablotron.com (Schaltfläche WEB SELF SERVICE) möglich. Für eine Systemregistrierung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Rechte für Benutzer

Es ist möglich, den Zugang zu einem Gebäude für einen Standardbenutzer zu beschränken. Es ist auch möglich, den Benutzern Berechtigungen zum Öffnen von Türen, Elektromagneten oder zur Aktivierung von PG-Ausgängen zuzuweisen. Die Benutzer können sich durch Eingabe eines Codes oder Vorlage einer RFID-Karte oder eines Tags ausweisen. Ein Wochenkalender kann verhindern, dass das System außerhalb der zulässigen Zeiten ausgeschaltet wird.


Administrator

Im Panel kann man eine Gruppe von Administratoren erstellen. Diese Personen können die Rechte für normale Benutzer festlegen. In verschiedenen Abteilungen eines Gebäudes können unterschiedliche Administratoren tätig sein. Standardmäßig gibt es im Gebäude einen Administrator, der berechtigt ist, alle Benutzerrechte festzulegen.


Servicemonteur

Verwendet einen speziellen Servicecode. Mit diesem Code ist der Techniker berechtigt, alle Systemeinstellungen vorzunehmen. Es ist auch möglich, mehrere Servicetechniker im System anzulegen. Es kann erforderlich sein, dass sich die Techniker gemeinsam mit dem Systemverwalter anmelden. Ein Techniker der Alarmzentrale ist ein Sonderfall für die Dienstgenehmigung. Mit ihrem Code können sie sich Zugang zu den Parametern des Kontrollraums verschaffen.


Jablotron 100 Systemeinstellungen

Jablotron ist bekannt für seine umfangreichen Einstellungen und seine Benutzerfreundlichkeit. Alle Einstellungen können über einen Computer mit der F-Link-Software geändert werden. Der Computer kann lokal über ein USB-Kabel oder aus der Ferne über das Internet angeschlossen werden. Wir stehen Ihnen mit dem MyCredex Support Service für Systemeinstellungen zur Seite.


Service-Modus

Ein Modus, in dem die gesamte Systemkonfiguration angepasst werden kann. Im Modus SERVICE kann das System nicht verwendet werden (nicht geschützt und keine Benutzerfunktionen aktiv). Dennoch können viele Einstellungen geändert werden, ohne in den Servicemodus wechseln zu müssen.


Steuerung externer Geräte

Das System verfügt über programmierbare PG-Ausgänge, mit denen sich elektrische Geräte ein- oder ausschalten lassen. PG-Ausgänge können über die Bedienfelder, Fernbedienungen, Melderaktivierung, Systemereignisse (z.B. Abschnittsaktivierung), SMS-Anweisungen, Einwahl von autorisierten Benutzern oder über das Internet gesteuert werden. Das Schalten des PG-Ausgangs kann sowohl optisch als auch akustisch (an einer Sirene) signalisiert werden. Das Schalten des Ausgangs kann auch per SMS an die Benutzer oder per Datenübertragung an die Alarmzentrale gemeldet werden.


Kontrolle des Elektroschlosses

Ein elektrisches Schloss, das an einen PG-Ausgang angeschlossen ist, kann nach Vorlage einer RFID-Karte oder eines Codes am Bedienfeld geöffnet werden. Dies kann für einzelne Benutzer eingestellt werden, die zum Öffnen des Schlosses berechtigt sind. Beim Einschalten eines Abschnitts kann der Ausgang blockiert werden, sodass keine Gefahr besteht, dass jemand versehentlich ein Gebäude betritt. Türöffnungen können im System gespeichert werden, sodass die Zutrittskontrolle einen Überblick darüber erhält, wann und wo sich Personen aufgehalten haben.


Automatischer Ereigniskalender

Es ist möglich, das automatische Ein- und Ausschalten des Systems oder der Abschnitte durch die Einstellung eines wöchentlichen Zeitplans zu realisieren.


Jablotron 100 Komponenten: Drahtlose Komponenten

Ein Steuergerät muss mit einem Funkmodul ausgestattet sein, um mit den Funkmeldern kommunizieren zu können. Es ist möglich, 3 Funkmodule zu installieren, um eine größere Reichweite des Steuergeräts zu erzielen. Alle sind mit dem Bus der Zentrale verbunden. Angemeldete drahtlose Geräte werden regelmäßig von der Leitstelle überprüft, die so genannte "Überwachung". Die Überprüfung der Empfangsstärke und der Batterie eines Melders gehört auch zur regelmäßigen Überprüfung der Zentrale.


Handy-Kommunikator

Stellt eine Verbindung zum Mobilfunknetz und zum Internet her (wenn sich Daten auf der SIM-Karte befinden). Der Handy-Kommunikator ist vorerst das Backup für die LAN-Verbindung zur MyJablotron-Cloud. Der Kommunikator kann Daten an die Alarmzentrale senden, Ereignisse an die Benutzer melden und die Fernsteuerung ermöglichen. Der Kommunikator ermöglicht autorisierten Benutzern die Fernsteuerung des Systems über ein Telefon-Sprachmenü, SMS-Anweisungen oder Einwahl. Wenn das System registriert ist, ist es möglich, die MyJablotron-App zu verwenden. Dieser "WEB SELF SERVICE" (WSS) kann auch über einen Browser unter der Adresse www.myjablotron.com aufgerufen werden.


LAN-Kommunikator

Nach der Registrierung der Zentrale durch Credex verbindet sich der LAN-Kommunikator mit dem Jablotron Cloud Service (WSS). Alle Ereignisse im System werden über das LAN an die Cloud kommuniziert. So können Sie den Verlauf der Ereignisse in Ihrer App übersichtlich darstellen. Es ist auch möglich, den Webdienst über einen Browser unter www.jablotron.com zu nutzen (Fernsteuerung, Öffnen von Türen, Fotografieren usw.). Für eine MyJablotron-Registrierung, kontaktieren Sie uns bitte. Wenn die Zentrale sowohl einen Handy- als auch einen LAN-Kommunikator enthält, kann festgelegt werden, welcher Kommunikator die höchste Priorität hat und welcher als Backup dient.


Telefon-Kommunikator

Ein Telefon-Kommunikator kann als Zusatzmodul in das Steuergerät Jablotron 100 eingebaut werden. Der Kommunikator kann über das CID- und SIA-Protokoll Daten an eine Leitstelle senden. Er kann auch Benutzer anrufen und ihnen erlauben, das System durch Einwahl zu steuern (Sprachmenü). Der PSTN-Kommunikator (public switched telephone network) wird in diesem System normalerweise als Backup-Kommunikator verwendet.


Abschnitte

Das System kann in mehrere Partitionen (Abschnitte) unterteilt werden, die unabhängig voneinander ein- und ausgeschaltet werden können. So ist es beispielsweise möglich, ein Erdgeschoss einzuschalten und ein Obergeschoss ausgeschaltet zu lassen. So bleiben die Räume im Obergeschoss zugänglich und das Erdgeschoss ist gesichert. Das System kann auch in einem Firmengebäude eingesetzt werden, und die Mitarbeiter haben das Gefühl, dass sie nur ihr eigenes System einschalten, während sie in Wirklichkeit ein System gemeinsam nutzen.


Gemeinschaftlicher Abschnitt

Der überwachte Bereich kann automatisch prüfen, ob die untergeordneten Bereiche eingeschaltet sind. Beispiel: Es gibt 4 verschiedene Büros in einem Gebäude, und jedes dieser Büros hat seinen eigenen Bereich (Bereiche 1 bis 4). Der 5. Abschnitt ist ein gemeinsamer Abschnitt und wird automatisch eingeschaltet, wenn die ersten 4 Abschnitte eingeschaltet sind (d. h. der letzte Abschnitt ist eingeschaltet).


Teilweise Aktivierung eines Abschnitts

Wenn die Teilaktivierung eines Abschnitts aktiviert ist, reagiert das System nicht auf eine Reaktion von Einbruchmeldern, denen eine sogenannte interne Reaktion zugewiesen wurde. Damit ist es möglich, sich in einem Raum zu bewegen, aber es ist nicht erlaubt, eine Tür oder ein Fenster zu öffnen, an dem ein Magnetkontakt angebracht ist.


Detektor-Isolierung

Ein Administrator kann bei Bedarf Melder für einen bestimmten Bereich deaktivieren. Die Deaktivierung des Detektors ("Bypass") kann über die F-Link-Software, die MyJablotron-App oder über ein Bedienfeld mit einem LCD-Display erfolgen. Es ist nicht möglich, Melder zu deaktivieren, die einen Panikalarm auslösen.


Bypass (überbrücken)

Überbrückung bedeutet, dass ein Benutzer das System auch dann aktivieren kann, wenn ein Kontakt (z. B. Tür oder Fenster) geöffnet ist. In diesem Fall wird der Benutzer aufgefordert, den betreffenden Melder außer Kraft zu setzen (durch Bestätigung mit einem zweiten Drücken auf das blinkende Segment). Es gibt 4 verschiedene Möglichkeiten, wie das Jablotron 100-System mit der "geöffnet"-Erkennung umgehen kann: 1. immer einschalten (automatische Melderüberbrückung), egal was passiert; 2. einschalten mit Warnung (folgt per SMS); 3. einschalten mit Bestätigung (blinkendes Segment erneut drücken); 4. einschalten nur, wenn alle Sensoren geschlossen sind und keine Fehlermeldungen im System vorhanden sind. Die Standardüberbrückung einer Zone kann auch über die App erfolgen.


Überzeugt von der Jablotron 100 Alarm- und Sicherheitsanlage? Oder möchten Sie Ihre Pläne mit uns besprechen, bevor Sie eine Jablotron Alarmanlage kaufen? Nehmen Sie dann ruhig Kontakt mit uns auf.

Wenn Sie Fragen haben, lesen Sie bitte auch unsere FAQ, in denen die häufigsten Fragen beantwortet werden.


Jablotron 100 und SIRI