Jablotron JK-84+82Y GSM-Funkalarm-KIT

Das Jablotron JK-84Y OASiS 80 Alarm-Kit mit GSM-Modul für die vollständige Kontrolle über Ihr Alarmsystem.

Verfügbarkeit: Nicht lieferbar
Artikelnummer
JK-84+82Y
775,00 € 640,50 €
Do you have a question about this product?
Frank

Der Jablotron JK-84Y GSM ist ein OASiS-Alarmkit, das auf dem JA-82 basiert Zentrale mit integriertem GSM-Kommunikator. Vollständige drahtlose Kommunikation (868-MHz-Protokoll) mit allen Komponenten und vollständige Fernbedienung mit Ihrem Mobiltelefon oder den Credex-Smartphone-Apps.


Ein Jablotron-Kit enthält Folgendes

(siehe auch Zubehör Tab oben):
JA-82K - Zentrale, Überprüf den JA-82K für weitere Informationen (Größe: 255 x 215 x 75 mm);
 JA-82R - Funkmodul, prüfen JA-82R für mehr Informationen;
JA-82Y GSM - Das neue Kommunikationsmodul prüfen JA-82Y GSM für mehr Informationen;
JA-83M – kompakter Fenster-/Türmelder, Check JA-83M für mehr Informationen;
JA-83P – kompakter Bewegungs-/PIR-Melder, Check JA-83P für mehr Informationen;
RC-86 – Tasten der Fernbedienung/Schlüsselanhänger, prüfen RC-86 für mehr Informationen;
PC-01 – Proximity-Karte, prüfen PC-01 für mehr Informationen;
JA-81F – Tastatureinheit, prüfen JA-81F für mehr Informationen;
JA-80L – Innensirene, prüfen JA-80L für mehr Informationen;
Batterien;
Türaufkleber.


Ein GSM-Kommunikator, der es ermöglicht

1. Alarmierung – Meldung an bis zu 8 Telefonnummern, z. B. Ereignis-SMS und Anrufe. Einstellbar, um nur die gewünschten Alarminformationen zu erhalten (± 35 verschiedene Alarmmeldungen);
2. Fernbedienung – Fernsteuerung des Systems über Ihr Mobiltelefon. Aufrufen und Verwenden der Telefontastatur als Ferntastatursystem oder mithilfe von SMS-Anweisungen;
3. Hausautomation – Zwei verschiedene Schalterfunktionen (PGx und PGy) im Haus können ferngesteuert werden, sogar durch einfache Einwahl (gebührenfrei) von Mobiltelefonen aus – zum Beispiel das Öffnen einer Garage, das Einschalten von Lichtern usw.;
4. Internetzugang – Fernzugriff aus dem Internet über die Olink-Software. Der Fernzugriff ermöglicht es, den Systemstatus zu ermitteln und Geräte (z. B. die Heizung) ein- und auszuschalten. Servicetechniker können für die Fernwartung den Internetzugang nutzen. Der Zugriff über das Internet ist durch Passwörter und ein verschlüsseltes Protokoll geschützt.
5. Wartung – Servicetechniker können technische Berichte vom GSM-Kommunikator erhalten (Batterie schwach, Stromausfall usw.). Es ermöglicht auch den Fernzugriff für Diagnose und Programmierung (über Mobiltelefon oder Computer).
6. Bildgebung – Die Übertragung von Fotos von PIR-Kameradetektoren
7. Konnektivität – Kommunikation mit Alarmempfangszentralen (ARCs) – alle Informationen werden über das IP-Protokoll übertragen. Überprüft jede Minute die Verbindung mit dem ARC.


Abschnittsaufteilung

Angeschlossene Geräte können 3 Abschnitten zugewiesen werden: A, B oder C. Die Zuordnung zu einem Abschnitt wirkt sich aus, wenn eine Teileinstellung verwendet wird, z. B. nur A ist eingestellt, AB ist eingestellt oder ABC ist eingestellt (was z. B. geeignet wäre). für Häuser, in denen A Nachmittagseinstellung, AB Nachteinstellung und ABC-Gesamteinstellung bedeuten könnte) oder wenn das System in zwei unabhängige Abschnitte A und B mit einem gemeinsamen Abschnitt C aufgeteilt wurde. Im zweiten Fall kann jeder Abschnitt A oder B sein individuell eingestellt werden, und C wird automatisch eingestellt, wenn sowohl A als auch B vom Benutzer eingestellt wurden. Dies wäre für zwei unabhängige Familien in einem einzigen Haus oder zwei Unternehmen in einem Gebäude geeignet.


Betrieb

Das System kann über Benutzercodes und/oder Zugangskarten/Schlüsselanhänger (PC-01/02/04) bedient werden. Das System kann bis zu 50 verschiedene Benutzer erkennen. Jeder der möglichen 50 Benutzer kann über einen eigenen 4-stelligen Zugangscode und/oder eine eigene Zugangskarte verfügen. Es ist möglich, verschiedene Reaktionen auf Zugangscodes oder Zugangskarten zu programmieren und bei geteiltem System ist es möglich, zu programmieren, welcher Teil des Gebäudes mit einem bestimmten Code oder einer bestimmten Karte zugänglich ist. Das Scharfschalten (Scharfschalten) und Unscharfschalten (Unscharfschalten) ist per Karte oder Code möglich, und wenn eine höhere Sicherheitsstufe erforderlich ist, kann die Bestätigung der Gültigkeit einer Karte durch Codeeingabe zwingend vorgeschrieben werden.


Programmierung

Die Programmierung des Systems ist mit OASiS-Tastaturen wie dem drahtlosen JA-80F oder dem festverdrahteten JA-80E sowie mit Computern möglich, auf denen die OLink-Software läuft (mit dem JA-82T-Kabel). Die Programmierung mit der Software ist bei weitem die einfachste und übersichtlichste Möglichkeit. Weitere Optionen bieten die Programmierung per Mobiltelefon oder Internet.
Um eine fest verdrahtete Tastatur oder einen Computer anzuschließen, ist die Zentrale ist mit einem digitalen Bus ausgestattet, der über Klemmen und RJ-Stecker bereitgestellt wird.


Ausgänge

Der Zentrale verfügt über zwei Alarmausgänge: IW = interne (Innen-)Warnung und EW = externe (Außen-)Warnung. Beide Signale sind auch als Funksignale verfügbar. Es gibt auch zwei programmierbare Ausgänge im Zentrale, PGX und PGY, deren Funktionen konfiguriert werden können. Die PG-Ausgänge stehen nicht nur als physikalische Bedienterminals zur Verfügung, sondern auch als Funksignale zur Ansteuerung von UC- und AC-Empfängerausgängen.


Struktur

Das Alarmsystem von Jablotron hat eine Bausteinstruktur wie LEGO, sodass Sie Ihre eigene Konfiguration erstellen oder unser JK-82-Starterkit verwenden können. Die Installation des Bausatzes in Ihrem Haus ist ein Kinderspiel! Teilen Sie uns mit, wenn Sie Anweisungen zur Installation der Komponenten benötigen.


Beispiel

Beispiel eines Detektorplans für ein Haus

Kundenbewertungen

Produktfragen

Noch keine Fragen. Seien Sie der Erste, der die Frage stellt.